Mittwoch, 18. Juli 2007

NoPSIS - Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt

Immer mehr Bürger haben die permanenten Angriffe des OSM und Konsorten auf die Verfassung satt, der Widerstand formiert sich. Wer sich bezteiligen möchte, findet bei NoPSIS Gelegenheit:

Was ist "NoPSIS"

"PSIS" ist die Abkürzung für "Programm zur Stärkung der Inneren Sicherheit", jenem Maßnahmenkatalog, den Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble mit der (offiziellen) Absicht maßgeblich vorangetrieben hat, die Sicherheit der Bürger dieses Landes angesichts der Bedrohung durch den internationalen und - insbesondere - islamistischen Terrorismus zu gewährleisten und zu verbessern.

Dieser Katalog hat jedoch nicht nur bei vielen Politikern, sondern vor allem bei vielen Bürgern einen Faden Beigeschmack hinterlassen. Denn die angepeilten Ziele dieses Programms sind nicht nur fragwürdig, was ihren Erfolg angeht. Sie hätten darüber hinaus auch noch eine bedeutende Einschränkung grundlegender Bürgerrechte zur Folge und stellen die demokratische Grundordnung dieses Landes als solche in Frage.

Viele Bürger haben sich bereits zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen dieses Programm und seine Maßnahmen zu protestieren. Doch es wird weiterhin eine Politik gegen den Willen des Volkes gemacht, gegen den Willen der Wähler und gegen jeglichen gesunden Menschenverstand. Die für die PSIS-Maßnahmen maßgeblich verantwortlichen Politiker lassen den Bürger bewußt im Unklaren darüber, welche Folgen diese sogenannte Stärkung der Inneren Sicherheit für jeden Einzelnen haben wird. Stattdessen wird der Bürger durch sich ständig wiederholende Warnungen ob einer Bedrohung durch den Terror verunsichert und eingeschüchtert, ja nahezu gefügig gemacht.

Wir als Bürger dieses Landes haben jedoch die Pflicht ein Wörtchen mitzureden, wenn es um uns und unser Leben in diesem Land geht, wenn es darum geht, wie wir morgen in diesem Land leben wollen. Wir haben das Recht, Widerstand gegen die zu leisten, die den Bürgern dieses Landes die Freiheiten und Rechte entziehen wollen. Und es wird Zeit für einen friedlichen, aber deutlichen Widerstand.

Es ist Zeit, "Nein" zu sagen. Wer schweigt, stimmt zu.

Zum Mitmachen empfohlen!

Kommentare:

doppelfish hat gesagt…

Diese Idee ist duchaus mehrheitsfähig Auch wenn WibaS (mal) wieder von Sicherheit und Recht redet. Weiter so.

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich will das jetzt nicht schlecht machen, aber meiner Meinung nach haben wir in so etwas einen Grund, warum sich garantiert nichts bewegt. Wir haben zu viele kleine Gruppen, die zwar fast das selbe wollen, aber eben nur fast, und darum ist unsere Seite total zersplittert. Da wird dann ne tolle Website gemacht und was weiß ich noch alles. Würde man sich mit den ganzen anderen kleinen Organisationen zusammen tun, und auch alles etwas zentralisieren, ich glaube dann wäre es leichter.