Montag, 4. Juni 2007

Schäuble - zynisch oder durchgeknallt?

Schon sein (ehemaliger?) Bruder im Geiste Wiefelspütz fiel ja bereits durch merkwürdig variierende Meinungsäußerungen auf. Kaum zu glauben allerdings, was jetzt der Oberschnüffelminister laut einer Meldung von heise auf der internationalen IT-Sicherheitskonferenz von sich gegeben hat:

„Schäuble will sicheren Kommunikationsraum im Internet schaffen"

„Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble forderte auf der internationalen IT-Sicherheitskonferenz "Innovation und Verantwortung" am heutigen Montag in Berlin einen stärkeren Schutz kritischer Infrastrukturen und Standards zur elektronischen Identifizierung ein. "Wir werden einen sicheren Kommunikationsraum im Internet schaffen", erklärte der CDU-Politiker. ...Der Austausch über das Netz müsse so vertrauenswürdig werden wie heute die Papierpost.

„Einen sicheren Kommunikationsraum im Internet schaffen" - das ist angesichts der seit Monaten nahezu täglich wiederholten Forderung nach Legalisierung der Online-Schnüffelei ja wohl an Dreistigkeit und/oder Zynismus kaum zu überbieten! Und „vertrauenswürdig wie heute die Papierpost"? Da kann W.i.b.a.S. doch wohl allenfalls die Postkarte gemeint haben - oder sollte er unbemerkt auch das Briefgeheimnis bereits abgeschafft haben?

Kommentare:

Engelbert hat gesagt…

Das ist typisch für unseren Schnüffelminister: Keine Ahnung haben aber große Sprüche klopfen!

Nach alldem was ich in letzter Zeit gelesen habe, Frage ich mich, wer eigentlich hinter dem Ganzen steckt? Schäuble selbst kann es nicht sein, denn in seinen Aussagen gibt es zu viele Widersprüche. Nur ein Beispiel: Online-Durchsuchung mittels Trojaner und jetzt will er das Internet sicherer machen... verbietet sogen. Hackertools damit Sicherheitslücken erst gar nicht entdeckt werden können usw.

Der hat ein Rad ab! Oder kann ich davon ausgehen, dass diese Tools zum Schutz eines "Bundestrojaners" verboten werden? Vermutlich ja!

Liege ich falsch, wenn ich annehme, dass hinter dem Ganzen nicht nur der BND/BKA sondern auch die USA stecken?
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass unser ahnungsloser Schnüffelminister hinter allem steht.

Detlev T. hat gesagt…

Das ist nur auf den ersten Blick schizophren. Das mit der Internetsicherheit soll für den gewerblichen Bereich gelten, die Internetunsicherheit für den persönlichen.
Wir hatten vor ein paar Jahren eine ähnliche Situation mit der starken Verschlüsselung. Es gab Pläne, sie zu verbieten, bis die Firmen aus Angst um ihre Geheimnisse dagegen protestiert haben.
Übrigens ist die Papierpost vor dem Staat eben gerade nicht sicher.