Dienstag, 11. Dezember 2007

Die Schnüffelpläne in der EU...

Der Westen berichtet über die Schnüffelpläne, die in der EU momentan auf der Agenda sind.

Als vorbildlicher Bürger der EU greife ich die dort aufgeführten Fragen mal auf und beantworte sie in vorauseilendem Gehorsam:
  • Familienstand
Ledig.
  • Datum des Beginns der nichtehelichen Lebensgemeinschaft
Welcher? Der ersten, der letzten? Der, wo es mir am meisten weh tut, dass sie ein Ende gefunden hat?
  • Üblicher Erwerbsstatus
Freiberufler.
  • Freiwillige oder ehrenamtliche Tätigkeiten
Diverse.
  • Art des Arbeitsplatzes
Schreibtisch.
  • Übliche Arbeitszeit
24/7 und ab und zu wird geschlafen.
  • Zeitweilige Unterbeschäftigung
Eher selten.
  • Dauer der Erwerbslosigkeit
In meinem Leben? 2, 3 Tage.
  • Hauptquelle des Lebensunterhalts
Selbständigkeit.
  • Einkommen
Vorhanden.
  • Bildungsabschlüsse
Ebenfalls vorhanden.
  • Studienfach
Rechtswissenschaft.
  • Schulbesuch
Vor dem Studium, ja, natürlich.
  • Lese- und Schreibkompetenz
Ist hinreichend vorhanden.
  • Computerkenntnisse
Hinreichend.
  • Üblicher Aufenthaltsort fünf Jahre vor der Zählung
Irgendwo auf der Welt unterwegs. Ich führe eher selten Tagebuch und 5 Jahre ist lange, lange her...
  • Ethnische Zugehörigkeit
Tatsächliche oder gefühlte? Letzteres: Weltbürger.
  • Sprache
Deutsch und weitere.
  • Religion
Ja.
  • Behinderung
Nein.
  • Miete
Fällt Leasing auch hierunter?
  • Gebrauchsgüter im Besitz des Haushalts
Der Haushalt kann keinen Besitz ausüben, denn der Besitz ist die tatsächliche Sachherrschaft. Ich als Person besitze einige Gebrauchsgüter und das sind nicht immer zwingend meine eigenen.
  • Zahl der dem Haushalt zur Verfügung stehenden Autos
Immer mindestens eins.
  • Verfügbarkeit eines Parkplatzes
Normalerweise: ja. Ab und zu dauert es ein bisschen länger...
  • Telefon- und Internetanschluss
Jeweils mehr als einen.
  • Gleichgeschlechtliche Partnerschaften
Sind in der Nachbarschaft vorhanden.
  • Großfamilie
Ja, unsere Familie ist - ausgehend von meinen Vorfahren väterlicherseits (Colon Johann Boecker, * um 1635, Gest. 15.10.1720) eine echte Großfamilie. Bei unseren Familientreffen (nicht die Nachfahren des Colon Boecker, sondern meines (wenn mich nicht alles täuscht) Ur-, Ur-Großvaters) rennen um die 70 Leute durch die Gegend...
  • Typ der Patchworkfamilie
Nie gehört den Begriff, was ist das?
  • Art der Unterkunft
Eine Unterkunft in Kölle.



Haben die bei der EU eigentlich nichts Wichtigeres zu erledigen, als sich solche Fragen auszudenken?

Kommentare:

Jens Ferner hat gesagt…

" * Behinderung: Nein."

Sehr geehrter Herr Boecker,
wie eine Routinemäßige Überprüfung ihrer XING und Skypekonten ergab, sind sie laut Ihrem Foto Brillenträger. Dies wird von uns als Behinderung eingestuft.

Sie haben also wissentlich falsche Angaben gemacht, damit den Statt BRD und die EU insgesamt unterlaufen und geschädigt. Wir werden Ihnen in den nächsten 3 Tagen einen Besuch abstatten um sämtliche angegebenen Daten ordnungsgemäß zu prüfen.

mfg
Ihr Sicherheitsbeauftragter

MollyB, Bloggerin hat gesagt…

Als Behinderter haetten Sie Anspruch auf staatliche Leistungen ... und konnten sich damit bei der Nicht-Angabe Ihrer Behinderung einer Nicht-in-Anspruch-Nahme schuldig gemacht haben.