Montag, 1. Oktober 2007

Online-Schnüffelei - die Zustimmung sinkt rapide

Hatte sich der OSM noch im September einer „Zweidrittelzustimmung" für seine Schnüffelpläne gerühmt, ist diese binnen zwei Wochen offensichtlich auf eine „55%-Zustimmung" abgesackt, wie der Kölner Anzeiger berichtet.

55 % sind zwar immer noch 55 % zuviel, aber ein Verlust von 11 % innerhalb von nur zwei Wochen lässt hoffen. Weiter so!!!

Kommentare:

Annika Kremer hat gesagt…

Also, ich würde beide Zahlen nicht überbewerten. Diese extremen Werte waren kurz nach den verhinderten Anschlägen, und jetzt normalisiert sich das geradde wieder. Das ist imho normal.

doppelfish hat gesagt…

Ich würde ja gerne mal wissen, wieviele Menschen wissen, was unter der "Online-Durchsuchung" eigentlich zu verstehen ist. Fangen wir doch mal bei den Abgeordneten des Bundestags an. Das sind die, die die Sache durchwinken, äh, darüber debattieren und abstimmen werden. Oder besser, die, die das nicht tun werden.