Montag, 30. Juni 2008

Blödes Volk!

Manchmal kann einen die Lust verlassen, vor dem Überwachungsstaat zu warnen, so z.B., wenn man nachfolgende Meldung bei Magnus liest:

Für Datenschützer dürfte das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage wie eine Absage auf ihre Bemühungen klingen, die Bürger vor einem allzu neugierigen Staat zu schützen. Die Hälfte aller Bundesbürger will der Umfrage zufolge ihren Fingerabdruck im Personalausweis speichern lassen. In einer Umfrage des Magazins Focus sprachen sich nur 40 Prozent gegen diese Möglichkeit aus. Zehn Prozent sind noch unentschlossen. Die Bürger in den alten Bundesländern sind von der Neuerung eher zu begeistern als die Ostdeutschen. 51 der West- und 44 der Ostdeutschen wollen lieber einen Personalausweis mit Fingerabdruck.

So machen Leuten ist wohl einfach nicht mehr zu helfen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo, aufwachen ... Eine Umfrage des Focus ist mit einiger Sicherheit NICHT repräsentativ. Nicht alles glauben - das sollte sich doch langsam herumsprechen ...

Anonym hat gesagt…

Abgesehen davon war das nur ein kleiner Teil der gesamten Umfrage. Es ging wohl generell um den neuen Personalausweis und wenn man den gut fand hat man atuomatisch die BIometrie dabei gut gefunden. Das heisst da gab es keine explizite Frage "Finden Sie die biometrischen Merkmale auf dem Paß gut".